Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

 

Ihr Ansprechpartner

Andreas Kraushaar

Dr. Andreas Kraushaar

Abteilungsleiter
Vorstufentechnik

E-Mail
kraushaar
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 335


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


.

Aktuelle Forschungsthemen (im Bereich "Vorstufentechnik")

10.059 Einheitliche Farbwiedergabe - Entwicklung eines Bewertungsverfahrens von Farbreproduktionen auf unterschiedlichen Ausgabekanälen.

Laufzeit: 1.3.2017 bis 28.02.2019
Heutige Ausgabekanäle umfassen den Druck auf sämtlichen Bedruckstoffen die Darstellung auf Bildschirmen vom Handy bis zur Stadionleinwand und zunehmend den 3D-Druck. Farbabstände zwischen der Bildschirmdarstellung des Designers oder dem Digitalprüfdruck für den standardisierten Offsetdruck auf Bilderdruckpapier und den vielfältigen Ausgabeverfahren sind oft übergroß. Die Anwendung der etablierten Farbabstandsbewertung ist somit nicht möglich. Dies mündet in der Forderung nach Common Appearance d.h. bestmöglich gleicher bzw. stimmiger Reproduktion der Kundendaten und Hausfarben auf allen Ausgabeverfahren. Die Entwicklung einer relativen Bewertungsmethode zur Bestimmung der Stimmigkeit bzw. Einheitlichkeit unterschiedlicher Farbreproduktionen im Vorläufervorhaben stieß nicht nur in den Firmen des projektbegleitenden Ausschusses (PA) auf großes Interesse in dem eine absolute Bewertung durch einen verlässlichen Zahlenwert eine Beschreibung dessen Bedeutung sowie die Absicherung dieses Verfahrens für eine internationale Standardisierung entwickelt werden sollen. Eine praxisweite Erweiterung dieser Methode motiviert dieses Folgevorhaben: [Mehr Informationen]

11.002 Grafischer 3D-Druck – Grundlagen der Erfassung, Verarbeitung und Ausgabe im 3DP- und FDM-Verfahren

Laufzeit: 1.2.2016 bis 31.01.2018
Generative Fertigungsverfahren (AM, additive manufacturing), im Rahmen dieses Projektantrags 3D-Druck genannt, sind in weiten Teilen der Industrie bereits seit Anfang der 1990er Jahre erfolgreich im Einsatz. Der Bereich des 3D-Drucks, der das Ziel hat, ein Anschauungsobjekt, einen sogenannten Prototypen zu erzeugen, wird als grafischer 3D-Druck bezeichnet, da bei solchen Produkten optische Eigenschaften wie Farbe und Textur, aber auch Lichtdurchlässigkeit und Glanz eine entscheidende Rolle spielen. Das Forschungsprojekt wendet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, welche bereits als 3D-Druckdienstleister aktiv sind oder in diesen dynamischen Markt einsteigen wollen. Zu diesem Zweck wird ein Leitfaden erarbeitet, der konkrete Handlungsanweisungen entlang der gesamten Prozesskette (Erfassung, Verarbeitung, Ausgabe und Nachbearbeitung) im grafischen Druck, speziell im FDM- und im 3DP-Verfahren, bereitstellt. Ein Beispiel für ein typisches Produkt aus dem grafischen 3D-Druck stellen die 3D-Portraits von Menschen oder Haustieren dar: [Mehr Informationen ]

11.003 Kriterien für LED-basierte Allgemeinbeleuchtung in Druckereien

Laufzeit: 1.2.2016 bis 31.01.2018 
Das Ziel dieses Vorhabens besteht darin, die lichttechnischen Anforderungen an die Allgemein-Abmusterbeleuchtung zu erarbeiten, welche die vorhandenen Konformitätsniveaus P1 und P2 der ISO 3664 um ein weiteres („P3") ergänzen. Hierzu werden drei Forschungsschwerpunkte definiert, welche in diesem Vorhaben untersucht werden. Im ersten Schwerpunkt werden Eigenschaften von LED-Lampen und –Leuchten erarbeitet, die im Sinne eines Qualitätslabels den Anwendern bei der Auswahl der richtigen Leuchtmittel für die allgemeine Abmusterung helfen. Konkret sollen Kriterien hinsichtlich Farbwiedergabe, Flimmerempfindlichkeit, Abstrahlverhalten, Lichtpunktsichtbarkeit sowie Mindestanforderungen für das Datenblatt entwickelt werden. Der zweite Schwerpunkt verfolgt das Ziel Güte-Kriterien für die Allgemein-Abmusterbeleuchtung zu entwickeln, die eine Aussage über die Licht-Qualität des gesamten beleuchteten Raumes ermöglichen. Im dritten Schwerpunkt werden die Ergebnisse zusammengefasst und in Form eines konkreten Normvorschlag für die Erweiterung ISO 3664 in die zuständige Arbeitsgruppe eingebracht:  [Mehr Informationen ]

10.060 Farbmanagement für transparente Medien

Laufzeit: 1.6.2015 bis 30.05.2017
Das Ziel des Vorhabens ist die Erarbeitung von Methoden für die medienübergreifende, farbtreue Reproduktion („Printing the Expected") auf transparenten Medien. Hierzu werden drei Forschungsschwerpunkte definiert, welche in diesem Vorhaben untersucht werden: [Mehr Informationen ]



.
.

xxnoxx_zaehler