Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

 

Download-Information

Publikationen (S)

Fogra-Mitglieder laden alle Berichte und Reports kostenfrei herunter. Loggen Sie sich dazu bitte ein!

Ihr Konto erstellen Sie, indem Sie ganz oben im Menü auf Login klicken.

Direkt zum Login.

Nichtmitglieder entnehmen die Preise für kostenpfl. Exemplare bitte diesem
Bestellformular.

Zu den englischen Dokumenten gelangen Sie durch Sprachwechsel oben rechts.

Ihr Ansprechpartner
Rainer Pietzsch

E-Mail
pietzsch
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 411


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


Druckfarbenkohäsions­phänomene und Möglichkeiten zu deren standardisierter Bewertung


Forschungsbericht

70.005

Autor

Bartl, J.; Bertholdt, U.; Müller, A.; Kühnöl, K.

Publikationsjahr

2017

Abstrakt

Im Rahmen dieses Projektes wurden Druckmuster aller Druckverfahren an den Scheuerprüfgeräten prüfbau Quartant, IGT RT 4, Danilee Sutherland 2000 und James Heal Midi-Martindale untersucht. Dabei bildeten 60 Bogenoffset-Druckmuster den Schwerpunkt. Die Bogenoffset-Druckmuster wurden mit 35 Prüfbedingungen getestet.

Alle Scheuerprüfergebnisse wurden von mehreren Personen visuell bewertet und daraus Rangfolgen gebildet. Scheuerprüfergebnisse des Quartant wurden mit Hilfe einer scannenden Dichtemessung, der Farbmessung mit diffuser Probenbeleuchtung und der scannerbasierten Bildanalyse mit Hilfe des PTS DOMAS-Systems untersucht. Alle Scheuerprüfergebnisse wurden darüber hinaus mit einem weiteren Bildanalyse-System, dem prüfbau Print target, untersucht. In keinem Falle konnte eine zuverlässige Korrelation der optisch-messtechnischen Methoden mit den visuellen Bewertungen festgestellt werden.

Diese fehlende Korrelation verhinderte den geplanten multidimensionalen Korrelationsversuch zur Ermittlung der Wichtung von Einflussfaktoren der Materialparameter auf die Scheuerprüfergebnisse.

Bei allen Druckmustern wurden Haft- und Gleitreibungskoeffizienten ermittelt. Auch hier waren keine Korrelationen zu den visuellen Abstufungen nachweisbar. Auf den Gleitreibungskoeffizienten aufbauend wurden Modellrechnungen für die Reibarbeit an ausgewählten Prüfbedingungen aller Prüfgeräte berechnet.

Ausgewählte Drucke und Scheuermuster vom prüfbau Quartant wurden bezüglich ihrer Rauheit, Elastizität und Porosität charakterisiert. Es ergaben sich keine direkten Korrelationen zu den visuellen Rangfolgen der Scheuerprüfungen.

Prinzipiell hängen die Scheuerprüfergebnisse von der Wahl des Prüfgerätes und den Prüfbedingungen ab. Systematische Einflüsse sind nur hinsichtlich des Kontermaterials festzustellen. Variationen der Testparameter Probenbelastung, Hubzahl, Prüfbewegung und Klima wirken sich probenindividuell aus. Die Prüfgeschwindigkeit hatte keinen Einfluss auf Testergebnisse.

Kostenloser Download


.
.

xxnoxx_zaehler