Für welches Thema interessieren Sie sich?

Colour Management Symposium 2024

Colour Management Symposium

21.-22.02.2024
09.00–16.30 Uhr
München

Ausverkauft

Bei Interesse können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen.

Matching colour – matching people

Was das führende Farbmanagement-Event so einzigartig macht? Nur Anwenderinnen und Anwender sprechen auf der Bühne. Die Fogra lädt zum 9. Mal nach München ein und freut sich auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Unter dem Motto Matching colour – matching people erfahren Sie neueste Trends und Hintergrundwissen für aktuelle und zukünftige Praxislösungen.

Tauschen Sie sich mit den Referentinnen und Referenten sowie anderen Teilnehmenden aus und machen Sie sich für die Gegenwart und Zukunft des Farbmanagements bereit.

Programm

  • Kundenerwartungen

  • Qualität in modernen Farbworkflows

  • HSI: kommerzieller, industrieller und Verpackungsdruck

  • Dekorative Oberflächen managen

  • Contract proofing: Von der Farbe zum Erscheinungsbild

  • CMYK, CMYK+ & ECG

  • Colour & KI

  • Social Event und Keynote gesponsort von GMG Color

 

Programm 2024

Zum ersten Mal beim CMS: Fogra Decoration Proofing Forum

Das Event im Event präsentiert den aktuellen Stand der Technologie in Bezug auf das Erscheinungsbild und Proofing von dekorativen Oberflächen. Das Forum dient als Plattform für die Diskussion aktueller Ansätze, Best Practise Beispiele und Herausforderungen.

Wenn Sie ein Partner sein wollen und Ihre Lösung präsentieren wollen, melden Sie sich einfach bei uns.

 

Fogra Decoration Proofing Forum

Dr. Andreas Kraushaar

Vorstufentechnik

+49 89 431 82 - 335

Kontaktaufnahme

Ansprechpartner

Haben Sie inhaltliche Fragen zur Veranstaltung? Als Organisator des Symposiums freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Keynote Speaker

Mannmit Brille und blauem Hemd

Dr. Hanno Hoffstadt

GMG Color

Reflections on emissions

Referentinnen & Referenten

21. Februar, 9:00 Uhr | Session 1

Mann mit schwarzer Brille und grünem Shirt

Uwe Hornung

P&G Packaging

Farbangleichung für globale Markenartikler: Wenn hohe Farberwartungen auf die Realität treffen

Marc Ramet, L'Oréal

Marc Ramet

L‘Oréal

Farbe für alle – professionelle Lösungen für Farbmanagement-Anfänger und -Profis

Joerg Krista, Alfred Kärcher

Joerg Krista

Alfred Kärcher

Kärcher Print-Standard 3.0 – CMS2022 Fortsetzung: einheitliche Farben auf allen Substraten

11:15 Uhr | Session 2

Mann mit Brille hält bunten Würfel

Thomas Hebes

Verfahrenstechnik
Burda Druck GmbH

Neue Spielregeln: Farbe hört nicht bei der klassischen Druckmaschine auf. Integration von Digitaldruck in der Weiterverarbeitung.

Michael Guggemos

Nägele Digital Repro GmbH

Offset-Daten – Flexodruck – Digitaldruckbewertung: Die Standardisierung im Flexodruck ist keine Utopie.

Mann mit Hemd vor Bildschirmen mit Papier in seinen Händen

Daniel Hobmeier

F&W Druck- und Mediencenter GmbH

Farbabstimmung am Leitstand: Wenn Prozesskontrolle, Normlicht und Farbmessung Hand in Hand gehen

14:30 Uhr | Session 3

Johannes Pieger, Schumacher Packaging

Johannes Pieger

Schumacher Packaging

Farbmanagement ist nicht nur ein technischer Prozess, sondern eine Kunst, die die Grundlage für qualitativ hoch­wertige Druckprodukte bildet.

Didier Haazen, Group Joos

Didier Haazen

Group Joos

Farbanpassung vom Rollenoffset und -inkjet:  Wenn sich der Offsetdruck an den Digitaldruck anpasst

16:30 Uhr | Session 4

Mann mit karriertem Hemd und Brille

Royce Dodds

Dekor8

Präzision im Design: Ergebnisse des ersten Fogra Decorative Proofing Forums

Mann mit Schwarzem T-Shirt lehnt sich vor und dreht den Kopf

Beau Boutmans

Digital Application Engineer R&D
Unilin

Designing and proofing the expected – zuverlässige Farbreferenzen für dekorative Oberflächen im Digital- und Analogdruck schaffen

Malte Tadday, INTERPRINT

Malte Tadday

INTERPRINT

Standardisierung im Dekordruck: vom Feind zum Freund

22. Februar, 9:00 Uhr | Session 5

Michael van den Putte, VitraPack

Michael Van den Putte

VitraPack

Kundenerwartungen verstehen und effizient umsetzen: Wie auch Markeninhaber von Ihrer Standardisierung profitieren

Allan Høgholm  Jørgensen, ELOPAK

Allan Høgholm Jørgensen

ELOPAK

ECG mit Flexodruck kombiniert – eine industrielle Denkweise und workfloworientierter Designfortschritt

Wojciech Kocinski, Constantia Flexibles

Wojciech Kocinski

Constantia Flexibles

Malen nach Zahlen – 100% digitale Arbeitsabläufe durch Soft- und Hardproofing

11:15 Uhr | Session 6

Zwei Portraits von zwei Männern

Mike Strickler & Nick Del Verme

MSP Graphic Services & Advanced Digital Textiles

Jenseits von Papier und Verpackung: Das Management des Farbökosystems im digitalen Textildruck

Mann mit grünen Hemd hält ein Reagenzglas und ein Gerät

Jens Deutschmann

Technologie / Instandhaltung, Sachsen Fahnen

Wenn Farbgenauigkeit zählt: Tipps und Tricks für passgenaue Profilierung im digitalen Textildruck

Heike Hafke, VistaPrint

Heike Hafke

Vista Print


Werbeartikel, Bekleidung und Geschenke: Verwendung von RGB in einer CMYK-dominierten Umgebung?

14:30 Uhr | Session 7

Dr. Ralf Grieser, Bundesdruckerei

Dr. Ralf Grieser

Bundesdruckerei

Neue Trends bei maschinenlesbaren Dokument-Designs

Jürgen Seitz, GMG Color

Jürgen Seitz

GMG Color

Fogra Standards: Gestern, heute und morgen

 

David Möller, 4Packaging

David Möller

4Packaging


Auf dem Weg zu einem neuen Standard im Verpackungstiefdruck – wenn Markenartikler und die Druckproduktion zusammenarbeiten

Programm Colour Management Symposium 2024

 Thomas Hebes  Process technology | Burda Druck GmbHNeue Spielregeln: Farbe hört nicht bei der klassischen Druckmaschine auf. Integration von Digitaldruck in der Weiterverarbeitung.Das Druckprodukt ist zu teuer und bietet keinen Zusatznutzen? Wie geht BurdaDruck als Tiefdrucker mit diesem Markt um? Nur über den Markt reden hilft nicht, sondern den Markt selber gestalten. Erfahren Sie von Thomas Hebes, wie Burda eine Plattform schuf, um für seine Druckkunden Relevanz und Mehrwert zu schaffen.

Über LinkedIn verbinden

 Jens Deutschmann Technologie / Instandhaltung | Sachsen FahnenWenn Farbgenauigkeit zählt: Tipps und Tricks für passgenaue Profilierung im digitalen TextildruckDeutschmann arbeitet seit 1991 in der Firma Sachsen Fahnen GmbH & Co. KG. Im Unternehmen ist er für die Investitionen in neue Druckmaschinen und andere digitaler Technik verantwortlich. Auch betreut er die Caldera Server inklusive des gesamten Farbmanagements und der Prozessüberwachung. In seinem Vortrag berichtet er über den Textildruck, die Schwierigkeiten beim Charakterisieren der unterschiedlichsten Materialien und gibt kleine Tipps und Tricks für ein gutes Profil sprechen.

Über LinkedIn verbinden

 
 Beau Boutmans  Digital Application Engineer R&D | UnilinDesigning and proofing the expected – zuverlässige Farbreferenzen für dekorative Oberflächen im Digital- und Analogdruck schaffenBeau Boutmans arbeitet bei Unilin in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und ist an einer Vielzahl von Projekten beteiligt, die vom Pixel bis zum Druck für den Dekormarkt reichen. Er wird über die Herausforderungen bei der Entwicklung und Erstellung von Designs und Proofs sprechen, wenn die gedruckte Farbe nicht die endgültige Farbe ist.

Über LinkedIn verbinden

 Michael Van den Putte | VitraPackKundenerwartungen verstehen und effizient umsetzen: Wie auch Markeninhaber von Ihrer Standardisierung profitierenIn seinem Vortrag unterstreicht Van den Putte, wie wichtig es ist, eine gründliche Methodik mit einem Projektmanagement-Ansatz zu kombinieren, wenn es um Standardisierung geht. Er gibt einen grundlegenden Überblick über die verschiedenen Phasen eines Standardisierungsprojekts und veranschaulicht anhand eines Fallbeispiels, wie die Methodik angewendet wird und wie Daten zur Analyse und Verbesserung Ihrer Prozesse genutzt werden können. Er erläutert die allgemeinen Vorteile der Standardisierung sowohl für Vitra/Korozo als auch für ihre Kunden und die entscheidende Rolle der Druckvorstufe bei all dem.

Über LinkedIn verbinden

 Didier Haazen | Group JoosFarbanpassung vom Rollenoffset und -inkjet: Wenn sich der Offsetdruck an den Digitaldruck anpasst.Didier Haazen arbeitet bei der Joos-Gruppe und ist für das Management von Innovationsprojekten zuständig. In seinem Vortrag wird er darüber sprechen, wie man Offset- und Inkjetdruck in Einklang bringen kann. Dazu gehören auch Szenarien, in denen Inkjet als Referenz für den Offsetdruck dient.

Über LinkedIn verbinden

 Allan Høgholm Jørgensen | ELOPAKECG mit Flexodruck kombiniert – eine industrielle Denkweise und workfloworientierterDesignfortschrittAllan Høgholm Jørgensen ist seit 31 Jahren Teil der Elopak-Organisation. Er war früher Leiter der Druckvorstufe und ist heute verantwortlich für Global Systems & Methods im Elopak Repro Hub. Die Präsentation wird sich auf die Eindrücke einer Reise zur Grafikstandardisierung konzentrieren, die vor 24 Jahren begann. Elopak war ein Pionier in der Entwicklung des industriellen Einsatzes des Mehrfarbendrucks, digitalem Farbmanagement, digitalem Raster-Proofing und automatisierten Farbumhebungen.

Über LinkedIn verbinden

 Wojciech Kocinski | Constantia FlexiblesMalen nach Zahlen – 100% digitale Arbeitsabläufe durch Soft- und HardproofingWojciech Kocinski ist seit 23 Jahren bei Constantia Teich tätig. Dort ist er für die Druckvorstufenabteilung verantwortlich. Hier werden die Workflows so gestaltet, dass sie eine Brücke zwischen der Beschaffung (Kunden-PDFs) und der flexo- und tiefdruckbasierten Produktion schlagen. Sein Schwerpunkt liegt auf der Optimierung des Prozesses zwischen Druckvorstufe und Produktion, um Makulatur zu reduzieren. Während die Kunden weiterhin physische Kontraktproofs erhalten, bewegt sich die interne Farbabstimmung für die Produktion in Richtung eines 100%igen Softproofs.

Über LinkedIn verbinden

Teilnehmerstimmen

Sowohl durch die große Vielfalt an inspirativen und innovativen Themen und Vorträgen als auch durch die Zusammenführung von Wissenschaftlern und Anwendern ergeben sich auf dem CMS so schnell und einfach Synergien wie kaum woanders. Deshalb schafft das CMS jedes Mal von Neuem und auf vielen Ebenen einen hohen Mehrwert (für mich). Für‘s nächste Mal habe ich mich schon wieder angemeldet.“

Desirée Tytko | Teilnehmerin 2022
Business Unit Campaign direct services Gütersloh GmbH

Lächelnde Frau mit Brille und geflochtenen Zopf

Vor allem für das Netzwerken und um die Kollegen aus der Branche mal wieder zu treffen, war die Veranstaltung hervorragend. Den Bayrischen Abend mit Ausklang an der Bar nicht zu vergessen.“

Tobias Fries | Teilnehmer 2022
BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH

Portraitbild von Mann mit Brille

Der Beitritt zur Fogra-Familie war eine großartige Gelegenheit, Erfahrungen, Herausforderungen und innovative Lösungen für die gesamte grafische Industrie zu teilen. Das Farbmanagement-Symposium 2022 hat mir sehr gut gefallen: großartige Präsentationen aus verschiedenen Aspekten und Perspektiven, die Ausstellungen, die sozialen Kontakte und das Networking.“

Yohann Sabarly | Teilnehmer 2022
SGS&CO

Mann mit verschränkten Armen vor grauer Wand

Die Teilnahme am Fogra-Farbmanagement-Symposium war eine großartige Gelegenheit, sich nicht nur über neue Standards und Technologien zu informieren, sondern auch deren Anwendung aus den verschiedenen Blickwinkeln von Branchenexperten zu verstehen.“

Gerard Buch | Teilnehmer 2022
Inèdit Software S.L.

Mann mit rotem T-Shirt vor blauem Himmel

Mir hat das Symposium sehr gut gefallen! Super organisiert.“

Reinhard Mahringer | Teilnehmer 2022
Demo Center East, Durst Austria GmbH

Es war eine wichtige Gelegenheit, mit europäischen CMS-Leuten und den neuen Errungenschaften des Sektors zusammen zu sein“. Es ist ein wesentliches Element der Sichtbarkeit und des Einflusses der Fogra weltweit, und ich denke, dass dies von entscheidender Bedeutung ist.“

Bruno Mortara | Teilnehmer 2022
CEC Brasil

Sponsoren

Logo Eco3

Aussteller

Logo ColurConsulting
Logo Colorware
Logo Communi Color

Medienpartner

Logo Pressgraph
Logo Specialist Printing Worldwide

Rückblick: Coulor Management Syposium 2022

Über 170 Interessierte trafen sich Anfang Juli 2022 in München, um über die neuesten Trends und aktuellen Themen der im Bereich Farbmanagement informiert zu werden.

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung: 

Rückblick 2022

Leistungsumfang und Preise

stfr. §4 Nr. 22a UStG

2-Tages-Ticket für Präsenz-Teilnahme:

  • für Fogra-Mitglieder: 903 €

  • für Nicht-Mitglieder: 1.290 €

1-Tages-Ticket:

  • für Fogra-Mitglieder: 542 €

  • für Nicht-Mitglieder: 775 €


Enthalten sind Simultanübersetzung, Speisen & Getränke und die Teilnahme am Social Event.

 

Rücktritt vor Veranstaltungsbeginn: bis zu 14 Tagen: 100 % Erstattung; 60 € Gebühr | bis zu 7 Tagen: 50 % Erstattung | unter 7 Tagen: keine Kostenerstattung. Eine Ersatzperson kann ohne Zusatzkosten teilnehmen.

Kollegenrabatt:

Alle weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Unternehmens erhält 10 % Kollegen-Rabatt. Gültig nur bei 2-Tages-Ticket, für denselben Firmenstandort und bei gleichzeitiger Anmeldung.

Magdalene Glatz

Administration

+49 89 431 82 - 160

Kontaktaufnahme

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu Ihrer Anmeldung helfe ich Ihnen gerne weiter.

Informationen & Übernachtung

Veranstaltungsort

Holiday Inn Munich City Centre
Hochstr. 3
81669 München


Übernachtung

Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung selbst unter dem Codewort "CMS2024" vor: reservation@remove-this.himunich.com.
Gerne können Sie auch direkt über die Website buchen.

Zimmer direkt buchen