Für welches Thema interessieren Sie sich?

Druckstandard für den siebenfarbigen Verpackungsdruck im Offsetverfahren

Kurzbezeichnung: Druckstandard für Verpackungsdruck

Fogra-Nr. 32.176
Projektleiter: J. Gemeinhardt
Förderung: BMWi (IGF) über AiF

 

Laufzeit: 01.09.2021 - 31.08.2023

Aufgabenstellung und Relevanz

Das Arbeiten mit variablen Sonderfarben birgt in wirtschaftlicher Hinsicht viele Nachteile. Diese lassen sich vermeiden, wenn ein Mehrfarbendruck mit einem festen Satz aus sieben Grundfarben (CMYKOGV) betrieben wird.

Die Nutzung seines Potenzials ist jedoch mit großen Herausforderungen verbunden. Deshalb soll das geplante Forschungsvorhaben Druckdienstleister bei seiner Einführung und dem Arbeiten in der täglichen Praxis unterstützen.

Jürgen Gemeinhardt

Abteilungsleiter Drucktechnik

+49 89 431 82 - 256

Kontaktaufnahme

Ansprechpartner

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zum Projekt und freue mich auch auf den Austausch mit Ihnen.

Lassen Sie uns in Kontakt treten!

Lösungsweg

Es sollen am Markt befindliche OGV-Druckfarben, Faltschachtelkartons und Etikettenpapiere labortechnisch charakterisiert werden. Des Weiteren sind umfangreiche Druckversuche an der in der Fogra befindlichen Bogenoffsetdruckmaschine geplant. Dabei kommen unterschiedliche Farbreihenfolgen und Rasterverfahren zum Einsatz. Zusätzlich soll die neue SCTV-Methode mit dem Ziel eines linearen Tonwertverhaltens im Druck angewendet werden.

Angestrebte Ergebnisse

Es sollen einerseits diejenigen Druckbedingungen ermittelt werden, die zu einem bestmöglichen Druckergebnis führen. Andererseits sollen die wissenschaftlichen Grundlagen für einen neuen Druckstandard geschaffen werden, der einen reibungslosen Arbeitsablauf sicherstellt.

Er beinhaltet die farbliche Charakterisierung der einzusetzenden Materialien und die Prozessparameter für den Auflagendruck.